Seniorenunion

Herzlich willkommem auf der Internet-Seite der CDU-Senioren für die Ortschaften Debstedt, Holßel, Hymendorf, Imsum, Krempel, Langen, Neuenwalde und Sievern
Ihr Steffen Tobias
Vorsitzender

Termine/Veranstaltungen:

Fahrt zum Airbuswerk HH-Finkenwerder

 

 

 

Die CDU Senioren Union Langen/Wurster Nordseeküste lädt ein zu einer Besichtigung der Airbus Werke in Finkenwerder am Montag den 30.Juli 2018. Abfahrt ist um 10.00 Uhr vom Rathaus Langen mit einer Mittagspause (Selbstzahler) als Zwischenstopp. Die Besichtigung findet von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Alle Modelle vom A318 bis A380 werden in einem Rundgang und einer Rundfahrt besichtigt. Die Kosten betragen p. P. für Bus und Eintritt 45 Euro. Die Überweisung des Betrages bitte bis zum 16.Juli auf das Konto: Steffen Tobias, IBAN DE37 2925 0000 0130 9391 96,Stichwort Airbus,. Erst bei Zahlungseingang gilt die Teilnahme. Für die Besichtigung werden aus Sicherheitsgründen benötigt: Vorname, Name, Geburtsdatum und -ort, Anschrift zu senden an E-Mail: steffen.tobias@nord-com.net oder per Tel.: 04743/2426. Max. Teilnehmerzahl 25 Personen! Das Mitführen des Personalausweises oder des Reisepasses ist zwingend erforderlich!

 

Mit dem NDR auf Tuchfühlung

Langen Auf Einladung der CDU Seniorenunion Langen, Stadt Geestland, besichtigten unter Leitung von Steffen Tobias 24 Teilnehmer das NDR Funkhaus Hannover. In einer zweistündigen Führung bekamen die Teilnehmer Einblicke in den Ablauf einer Radio- und Fernsehsendung. Julia Vogt, eine der bekannten Moderatorinnen der Frühsendung NDR1, erläuterte den Arbeitsablauf von der Vorbereitung bis zur Ausstrahlung der Sendung. Nach der Frage  zur beruflichen Voraussetzung eines Radiomoderators, erfuhren die Teilnehmer, dass der Begriff nicht festgeschrieben sei. Es kann sich jeder so nennen, jedoch ein langjähriges Praktikum bzw. Studium ist angebracht. Frau Vogt, so erzählt sie von sich, hat Germanistik und Geschichte studiert und ist seit 20 Jahren beim NDR. Im Weiteren Verlauf wurden der „Große“ und „Kleine“ Sendesaal besichtigt mit deren besonderer Akustik. Dort finden unterschiedlichste musikalische Veranstaltungen statt. Beeindruckend war die technische Ausstattung des bekannten Fernsehstudios mit der täglichen Ausstrahlung von „Hallo Niedersachsen“:140 Scheinwerfer an der Decke mit je 1000 Watt Leistung sowie zwei Kameras im Wert von je 260 Tausend Euro. Nach diesem Besuch waren sich die Teilnehmer einig: Radiohören geschieht in Zukunft unter ganz anderer Wahrnehmung. swo